Züri Kübel

Stadt Zürich

2019

Produktdesign des Standardabfalleimers der Stadt Zürich. Seit 2019 im Elementekatalog der Stadt Zürich.

Daniel Hunziker | Designer
Michael Ultsch (ERZ) | Projektleiter
Roger Jans | Konzept
Alena Fabia Schwarz | Fotografie

2017 haben wir begonnen, gemeinsam mit Energie + Recycling Zürich, der Grün Stadt Zürich, den Verkehrsbetrieben Zürich, dem Tiefbauamt der Stadt Zürich und dem Landschaftsarchitekten Roger Jans den traditionellen «Züri Kübel» weiterzuentwickeln.

Die Anforderungen an den neuen Abfalleimer für die Stadt Zürich waren vielfältig und komplex. Er sollte Ansprüchen verschiedener Verbände gerecht werden, robust, nachhaltig sowie funktional sein, durch seine wohlgeformte Erscheinung den öffentlichen Raum aufwerten und die Identität der Stadt Zürich stärken. Der Designprozess bis zur Herstellung des ersten Prototyps dauerte rund 100 Arbeitsstunden.

Selbstverständlich erfüllt der neue «Züri Kübel», der seit Januar 2021 nach und nach installiert wird, auch alle Anforderungen für Menschen mit Beeinträchtigung.

Ein besonderes Augenmerk galt den beweglichen Teilen des «Züri Kübels». Sie sollten sich durch Effizienz und Langlebigkeit auszeichnen. Schliesslich muss ein öffentlicher Abfalleimer an hochfrequentierten Standorten bis zu achtmal pro Tag geleert werden. Ebenfalls wichtig: Die Tür sollte sich auch öffnen lassen, wenn der Abfalleimer beschädigt wurde.

Wir haben für das Objekt zudem ein spezielles Befestigungssystem für die Abfallsäcke entwickelt, sodass eine stabile und rutschfreie Aufhängung wie auch eine einfachere Leerung möglich wird. Alle Teile und Funktionen wurden auch auf ihre Witterungsbeständigkeit getestet. Der «Züri Kübel» punktet ausserdem mit einer einfachen Montage und Reinigung.

Der neue Abfalleimer der Stadt Zürich fasst nicht nur 110 Liter Abfall, er beinhaltet auch einen Hundekotbeutel-Dispenser und einen Aschenbecher. Letzterer ist in den Deckel integriert und vereinfacht die Entsorgung von Zigaretten intuitiv.