Zürich-Bord

Stadt Zürich

2015

Produktdesign des Randsteins für hindernisfreien Ein- und Ausstieg von Bus und Tram. Seit 2015 im Elementekatalog der Stadt Zürich.

Daniel Hunziker | Head of Design
Alexander Horber (Tiefbauamt Zürich) | Projektleitung

Fotografie:

Alena Fabia Schwarz

 

Das Zürich-Bord wurde von DHDI im Auftrag der Verkehrsbetriebe Zürich, dem Tiefbauamt der Stadt Zürich und der Limmattalbahn AG entwickelt. Die Haltekante ermöglicht mobilitätseingeschränkten Personen einen autonomen Zugang zu den öffentlichen Verkehrsmitteln Bus und Tram und wird mittlerweile in der ganzen Schweiz genutzt.

Head of Design Daniel Hunziker legte bei der Gestaltung des Zürich-Bords grossen Wert auf eine Lösung, welche Nutzen und Ästhetik optimal unter einen Hut bringt. Das Element hebt sich vom Material her nicht vom übrigen Trottoir ab, alles befindet sich auf einer Linie und es gibt präzis definierte Details wie zum Beispiel Anfang und Ende des Randsteins. Selbstverständlich erfüllt das Zürich-Bord auch das Behindertengleichstellungsgesetz.

Bis 2023 setzt die Limmatstadt insgesamt zwölf Kilometer der Haltekante ein. Das Objekt befindet sich im Elementekatalog von Zürich, dieser sieht für jede relevante funktionale und stadträumliche Anforderung ein Standardelement vor. Unser Vegetationsschutz Arbos Collection und der Abfalleimer Züri Kübel sind übrigens ebenfalls im Zürcher Elementekatalog gelistet.